Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

"Helfen verboten" - Kunstinstallation in Siegburg

29.01. bis 02.02.2021 auf dem Siegburger Marktplatz

weitere Informationen hier

 

.............................................................................................................................

 

Dringender Bosnien-Appell:

Evakuierung und Aufnahme jetzt

PDF

 

 

.............................................................................................................................

 

 

Sammelaktion für die Flüchtlinge in Lipa, Bosnien

 

 

 

 

Kurzer Bericht über die Sammelaktion in dieser Woche für das
Lager Lipa in Bosnien (08.01.2021)

 

DANKE    DANKE   DANKE   DANKE   DANKE   DANKE


Nach unserem Aufruf, der vielfach geteilt und unterstützt wurde,  konnten wir ab Montag im evangelischen Gemeindehaus in Lohmar eine große Menge von Sach-undGeldspenden entgegennehmen.

Wir haben insgesamt 67 Kartons gefüllt, vorwiegend mit Wintersachen für
Männer. Aber auch Frauen- und Kindersachen wurde abgegeben, die
ebenfalls nach Bosnien transportiert werden. Es sind dort unten noch 2
Waisenhäuser und das Lager Bihac, die versorgt werden sollen.

Viele Menschen, die uns Sachen brachten, waren dankbar dafür, dass sie
eine sinnvolle Aktion unterstützen konnten. Sie bedankten sie
ausdrücklich für diese Chance, für diese Arbeit und die Gewissheit, dass
ihre Sach-und Geldspenden auch da ankommen, wo sie gebraucht werden. Wir danken allen diesen Menschen, die so großzügig Kleider und Geld
gespendet haben, die unseren Aufruf unterstützt haben.

Und wir danken dem Pfarrer, der uns das Gemeindezentrum zum
Sammeln zur Verfügung gestellt hat.  Wir danken der
Pfarrsekretärin und vor allem der Haumeisterin, die uns
so gut mit Kaffee und Plätzchen versorgt hat.

Außerdem danken wir den Menschen, die spontan zum Helfen kamen und jedenTag Tüten auspackten, sortierten und wieder in Kartons einpackten und Manu Gardeweg und ihrem Mann Reiner, die die Kartons zu Lager nach Spich fuhren, auf Paletten packten für den Weitertransport.

Von Spich aus, werden die Paletten weiter nach Wuppertal transportiert.
Das großartige Netzwerk, das Manu Gardeweg aufgebaut hat, die vielen
Menschen in Aachen , in Wuppertal , in Kaarst  machen eine solche
Leistung möglich. Es ist nie einer alleine! Die Netzwerke greifen wie
Räder ineinander und bringen ein solches Werk zustande. Es ist schön,
Teil eines solchen Netzwerkes zu sein.

Danke an dieser Stelle auch an das Aachener Netzwerk.

Link anklicken


1992 haben wir in NRW 145 Tausend Kontingentflüchtlinge aus dem Balkan aufgenommen und über Jahre gut versorgt. Einige sind geblieben, haben sich gut integriert, andere sind zurückgegangen. Wir würden uns
wünschen, dass  diese Menschen nicht vergessen, wie gut sie aufgenommen und versorgt wurden. Vielleicht sind das die Menschen, die  vor Ort dafür eintreten, dass Geflüchtete menschenwürdig behandelt werden. Sie können vielleicht nicht die Politik beeinflussen, aber sie können dafür eintreten, dass Menschen nicht Kälte und Nässe, ohne entsprechende Kleidung und tägliche Versorgung und Behausung ausgesetzt werden.

 

..............................................................................................................................

 

 

Sachspenden

Zeitraum:

In der Zeit von Montag, 4.1.2021 bis Freitag, 8.1.2021 führen wir mit „Lohmar Hilft“ eine gemeinsame Sammelaktion durch.

 

Was gebraucht wird: (vor allen Dingen für Männer, da im Flüchtlingslager verhältnismäßig wenig Frauen sind)

Decken

Zelte

Schlafsäcke

Warme Winterschuhe

Lange Unterwäsche, Socken,

Schals, Handschuhe, Mützen

Pullover

Warme Hosen

Winterjacken

Alles Größe S – L

Bitte nur saubere und unbeschädigte Kleidungsstücke abgeben. Keine Sommerkleidung!

 

Annahmestelle:

Gemeindehaus der evangelischen Kirche Lohmar, Hauptstr.74

Öffnungszeiten: Mo , Di, Do, Fr : 10-12 Uhr, Mi: 15 – 18 Uhr

Bitte unbedingt die Öffnungszeiten beachten!

 Am Freitag, 8.1.2021, 12 Uhr,  ist die Aktion beendet.

Abgabe der Spenden bitte in Tüten oder Kartons verpackt, eigenen Mundschutz bei Abgabe nicht vergessen

 

Organisation:

Die Spenden werden Mittwoch, Donnerstag und Freitag in der Woche nach Spich ins Sammellager von „Lohmar Hilft“ gebracht. Von hier aus erfolgt die Weiterverteilung nach Wuppertal, von wo aus ein LKW die Spenden nach Lipa bringt, so dass die Spenden in kurzer Zeit vor Ort sein können.

 

Geldspenden:

Der Transport nach Lipa kostet ca.2000 Euro. Damit die Aktion auf jeden Fall erfolgen kann, gehen wir von der FI in Vorleistung, sind aber für Geldspenden dankbar.

Hier  unsere Bankverbindung:

Kennwort Lipa

Kreissparkasse Köln

FI Lohmar-Siegburg e.V.

IBAN: DE 28 3705 0299 0023 1054 06

 

Fleißige Hände gesucht:

  • Bei der Annahme der Spenden im Gemeindehaus werden zwei bis drei Personen pro Tag zu den angegebenen Zeiten benötigt.
  • Beim Transport nach Spich Mittwoch und Donnerstag gegen 12 Uhr werden zwei bis drei Fahrzeuge benötigt.
  • Beim anschließenden Sortieren und Verpacken in Spich werden zwei bis drei Personen benötigt.

 

Bitte melden bei:

Christa Feld  : christa(Unterstrich)feld@web.de